Pattern Day Trading (PDT)

Die „Pattern Day Trading (PDT)“-Regeln wurden von der Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) erlassen, um sicherzustellen, dass ein Mindestmaß an Eigenkapital auf Day Trading-Konten hinterlegt und unterhalten werden muss. Diese Regelung gilt nur für Kunden mit Wohnsitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). 

Was ist ein Day Trade?

Die FINRA-Regeln definieren einen Day Trade als den Kauf und Verkauf oder den Leerverkauf und Kauf desselben Wertpapiers am selben Tag (reguläre und erweiterte Handelszeiten) auf einem Margin-Konto. Diese Definition umfasst jedes Wertpapier, einschließlich Optionen. Der bloße Kauf eines Wertpapiers, ohne es später am selben Tag zu verkaufen, würde nicht als Day Trade gelten.

Diese Produkte, die Sie über Ihr Securities-Unterkonto handeln, sind von den Day Trading-Regelungen betroffen:

Folgende Produkte werden nicht über das Securities-Unterkonto gehandelt und fallen somit nicht unter den Restriktionen:

Was ist ein Pattern Day Trader?

Ein Pattern Day Trader ist jeder Kunde, der mit einem Margin-Konto vier oder mehr Day Trades innerhalb von fünf Werktagen ausführt. Ein Konto kann ohne Konsequenzen bis zu drei Day Trades in einem Zeitraum von fünf Geschäftstagen tätigen. Führen Sie einen vierten (oder mehr) Day Trades innerhalb der genannten Zeitspanne aus, wird das Konto als Pattern Day Trader gekennzeichnet. Wenn ein Konto als PDT gekennzeichnet ist, verbleibt die Kennzeichnung 90 Kalendertage lang auf dem Konto.

Um Day Trading frei betreiben zu können, muss Ihr Konto einen Nettoliquidierungswert (NLV) von mindestens 25,000 USD aufweisen. Der Nettoliquidierungswert ergibt sich hierbei aus dem G&V von Barkapital, Aktien, Optionen und Futures (TWS: Equity with loan). Ein Cash-Konto ist ebenfalls von den Regeln befreit.

Mein Margin-Konto wurde als PDT-Konto klassifiziert, was kann ich tun?

Um zu verhindern, dass Ihr Margin-Konto aufgrund der PDT-Restriktionen für Day Trading gesperrt wird, besitzt das System Algorithmen, die einen vierten Day Trade verhindern soll, wenn die PDT-Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Sollte Ihr Konto bzw. der NLV innerhalb des Tages unter 25,000 USD fallen und Sie mehr als drei Day Trades ausgeführt haben, wird Ihr Konto automatisch mit PDT gekennzeichnet und für die nächsten Day Trades für 90 Tage gesperrt. Die PDT-Regeln werden auch rückwirkend auf die 4 vorangegangenen Handelstage angewendet.

Beachten Sie, dass Sie weiterhin in der Lage sind bestehende Positionen in dem betroffenen Konto zu schließen. Die Eröffnung neuer Positionen ist jedoch nicht gestattet.

Um die Sperrung wieder aufzuheben, haben Sie als Kunde die folgenden Möglichkeiten:


Weitere Informationen zu den Pattern Day Trading Regeln

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf
Telefon-Support
E-Mail-Service