CRS Meldung

Der CRS (Common Reporting Standard) stellt einen globalen Standard für den Austausch steuerlicher Informationen dar. Finanzinstitute (wie etwa Banken, Versicherungen und Investmentfonds) sind demgemäß verpflichtet, die steuerliche(n) Ansässigkeit(en) des Kontoinhabers zu ermitteln und bestimmte Informationen in Form einer jährlichen Meldung an die jeweilige nationale Steuerbehörde weiterzuleiten.

Für die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH besteht demzufolge die Verpflichtung, bis zum 31. Juli eines jeden Jahres die auf Basis des CRS erhobenen steuerrelevanten Informationen für das jeweils vorherige Jahr an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) zu übermitteln. Die Meldung erfolgt erstmalig zum 31. Juli 2017 für den Zeitraum des Vorjahres.

Seit dem Jahr 2016 erhebt, verarbeitet und nutzt die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH die Angaben zur steuerlichen Ansässigkeit für die Wahrung der Melde- und Sorgfaltspflichten gemäß den Vorschriften des Finanzkonten-Austauschgesetzes (FKAustG).

Vor Abgabe der Meldung an das BZSt werden die identifizierten und meldepflichtigen Personen einmalig hierüber informiert. Eine meldepflichtige Person ist beispielsweise eine natürliche Person oder ein Rechtsträger, die bzw. der nach dem Steuerrecht eines anderen Teilnehmerstaates dort ansässig ist.

Die Meldung der gesetzlich vorgeschriebenen Daten und Informationen erfolgt unter Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen und Wahrung der Datensicherheit.

NEHMEN SIE KONTAKT ZU UNS AUF!

phone
TELEFON-SUPPORT

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

0800-0393528

email
E-MAIL-SERVICE

Schreiben Sie uns eine E-Mail:

service (@) fxflat.com

chat
Live Chat

Chatten Sie mit unseren Experten

Live Chat