Forex CFD oder Forex Spot?

Unterschiede zwischen dem Handel von Forex CFDs und Devisenkassageschäften (Forex-Spot) bei FXFlat

Bei FXFlat sind Sie in der komfortablen Situation, Währungshandel entweder mit klassischen Forex CFDs oder aber als Devisenkassageschäften (Forex-Spot) im direkten Forex Kassa zu tätigen. Nachfolgend möchten wir Ihnen die wichtigsten Unterschiede und Merkmale darstellen.

Forex CFDs sind Derivate die von einem Emittenten herausgegeben wurden und einen festen Bezug zu einem bestimmten Referenzmarkt haben.
Devisenkassageschäften (Forex-Spot) hingegen ist der Referenzmarkt selbst und ein Kassageschäft, also die Kasse. Der Forex Spot Preis eines Währungspaares, wird von allen Marktteilnehmern bestimmt und nicht nur von einem einzigen Marketmaker oder Emittenten wie bei CFDs.

Exkurs: Der Preis eines CFD von Anbieter A wird auch nur von ihm selbst bestimmt und kann sich von Anbieter B oder sogar dem Referenzmarkt unterscheiden. Bei Forex Spot werden Geld - und Briefkurs von unterschiedlichen Marktteilnehmern gestellt und sind völlig unabhängig von einander. Hier gibt es keine feste Spanne zwischen Geld- und Briefkurs. Der Preis kann sogar invers sein, der Spread somit zu Gunsten des Kunden notieren.

Der Forex CFD Handel ist ein bilateraler OTC Handel während Devisenkassageschäfte (Forex-Spot) ein multilateraler OTC Handel ist. Das bedeutet, dass Sie einen CFD nur beim jeweiligen Emittenten kaufen und auch zwingend verkaufen müssen. Im Spot FX Handel kann eine Währung beispielsweise bei Bank A gekauft werden und bei Bank B verkauft werden. Für die jeweiligen Marktteilnehmer (Bank, MarketMaker etc.) ist es nicht ersichtlich, ob mit einem Kauf oder Verkauf eine Position im Depot eröffnet wird oder geschlossen wird und es findet auch keine Partizipation am Gewinn oder Verlust des Kunden bzw. Investors statt. Bei FXFlat können Sie sich auf Anfrage bei jedem einzelnen Trade offen legen lassen, bei welcher ausführenden Stelle für Sie ge- oder verkauft wurde.

Im Forex Spot Handel ist eine Lieferung der gehandelten Währung mit Wertstellung nach 2 Werktagen vorgesehen - äquivalent wie beim Kauf einer Aktie. FXFlat schließt jedoch eine physische Lieferung aus. Hintergund ist, dass Kunden der FXFlat keine Lieferung der Währung wünschen. FXFlat gewährleistet auch keine Lieferung, da kein Overnight Handel angeboten wird und Kunden sämtliche Positionen intraday schließen müssen. Jegliche offene Forex Spot Positionen werden ab 22h zwangs liquidiert. Forex CFDs hingegen sind 24 Stunden durchgehend handelbar und werden mit Finanzierungskosten belastet, die es im Forex Spot Handel bei FXFlat nicht gibt. Die Wertstellung (Valuta) im FX Handel beträgt 2 Werktage.

Anzahl der Währungspaare

FXFlat bietet Ihnen im Devisenkassageschäft (Forex-Spot) Handel die 6 Major Forexpaare zum Handel an, während Sie im Forex CFD Handel aktuell 53 Währungspaare handeln können (alle Währungspaare finden Sie hier)

Marginanforderungen

Die Marginanforderung liegt im Devisenkassageschäft (Forex-Spot) Handel ab 0,5%. Im Forex CFD Handel liegt die Marginanforderung ab 3,33% bis 10%.

Handelszeiten

Forex CFDs können Sie bei FXFlat in der Zeit von Sonntag bis Freitag durchgängig von 23:00 MEZ - 23:00 MEZ handeln.

Devisenkassageschäft (Forex-Spot) hingegen ist ausschließlich intraday handelbar in der Zeit von Montag bis Freitag 08:00 MEZ - 22:00 MEZ.


Unterschiede auf einen Blick

Forex Spot (Devisenkassageschäft)Forex CFD
Margin %0,503,33-20,00
Spreadab 1,2 pipsab 0,9 pips
Zeiten08:00 - 22:00 MEZ24h
Lieferung--
PreisstellungMultilateralBilateral
Nachschusspflichtnein*nein*

*Ausnahme: Professional Classic Konto 

NEHMEN SIE KONTAKT ZU UNS AUF!

phone
TELEFON-SUPPORT

0800-0393528