Forex-Handel

Forex Trading - Alles zum Devisenhandel

Der Devisenhandel ist den meisten Anlegern von ihren Urlaubsreisen bekannt. Aber wussten Sie, dass der Devisenmarkt um ein Vielfachesgrößer ist als der Aktienmarkt? Weltweit wechseln täglich mehrere Billionen US-Dollar den Besitzer. Beim Forex Trading setzen Anleger aufVeränderungen von Wechselkursen. Wie der Forex-Handel funktioniert und wie auch Sie zum Forex-Trader bei FXFlat werden, erfahren Sie auf dieser Seite.


Chancen und Risiken beim Forex Handel

Im Devisenmarkt – auch Foreign Exchange Market, kurz Forex oder „FX“ genannt, handelt es sich um Hebelgeschäfte. Das bedeutet es können bereits mit kleinem Einsatz hohe Summen bewegt werden. Bei jedem Trade wird lediglich eine Sicherheitsleistung, die sogenannte Margin hinterlegt. Wird beispielsweise ein Hebel von 1:30 genutzt können mit einer Margin von 1.000 Euro Positionen im Wert von 30.000 Euro bewegt werden. Dabei profitieren Trader in vollem Maße von der Kursentwicklung, auch wenn tatsächlich nur ein kleiner Betrag investiert wird.

Zu beachten ist jedoch, dass die Hebelwirkung in beide Richtungen ausschlagen kann. So sind auf der einen Seite überproportional hohe Gewinne und auf der anderen auch sehr hohe Verluste möglich. Deshalb ist der Forex Handel insbesondere für Personen geeignet, die schon einige Trading-Erfahrung besitzen. Ein umfassendes Basiswissen ist für den erfolgreichen Handel mit Währungspaaren unerlässlich.


Wie sollte man in das Forex Trading starten?

Am Anfang stehen die Grundlagen. Hierzu gehört unter anderem das Erlernen der wichtigsten Fachbegriffe. Anschließend kann das Erlernte mit dem kostenlosen FlatTrader-Demokonto bei FXFlat in der Praxis umgesetzt werden. Hier können Einsteiger ohne Risiko die ersten Trades tätigen und die Entwicklung der Kurse verfolgen. Zudem lassen sich mit dem Demokonto die Handelsplattformen von FXFlat mit den Erweiterungen wie dem Nachrichtenticker testen.

Einsteiger ins Trading sollten sich von Beginn an im Klaren sein, dass es sich bei Devisen um hochspekulative Finanzinstrumente handelt. Nur wer sich der Risiken bewusst ist, kann auf Dauer erfolgreich traden. Deshalb gilt: Von anfänglichen Fehlschlägen nicht abschrecken lassen, diese gehören dazu und sind völlig normal. Nutzen Sie darüber hinaus bei Fragen auch die erfahrenen Kundenbetreuer bei FXFlat, um Ihre Erfahrungen aus dem Demokonto dann später im Livekonto gewinnbringend einsetzen zu können.


Welche Währungspaare sind bei FXFlat handelbar?

Der Großteil des Devisenhandels findet in den Leitwährungen US-Dollar, Euro, Yen, Pfund und Schweizer Franken statt. Man nennt diese Währungen die „Majors“. Andere Währungen werden als Nebenwerte bezeichnet. Bei ihnen kauft oder verkauft man eine Leitwährung, etwa den US-Dollar, gegen die Währung eines anderen Landes. Beispiel: US-Dollar gegen Südafrikanischen Rand (USD/ZAR).

Im FlatTrader-Konto bei FXFlat stehen Ihnen bis zu 71 Währungspaare als CFD zur Auswahl.


Wichtige Begriffe im Forex Trading

Alle anzeigen
  • Spread
  • Margin
  • Pip
  • Lot
  • Hebel (Leverage)
  • Liquidität
  • GAP
  • Slippage
  • Swap

NEHMEN SIE KONTAKT ZU UNS AUF!

phone
TELEFON-SUPPORT

0800-0393528