Sichere Verbindung SSL

FAQs

Trader Workstation

Wie mache ich eine Währungsumwandlung in der Kontoverwaltung?

1.    Loggen Sie sich in Ihre Kontoverwaltung ein.
2.    Öffnen Sie das Menü über die drei Striche in der oberen linken Ecke.
3.    Wählen Sie den Punkt „Währung umwandeln“ aus.
4.    Im nächsten Schritt wählen Sie bei dem Feld „FROM“ die Ursprungswährung aus.
5.    Bei dem Feld „TO“ wählen Sie Ihre Zielwährung aus.
6.    Sie haben nun zwei Möglichkeiten.
a.    Geben Sie einen fixen Betrag der Ursprungswährung an den Sie konvertieren möchten.
b.    Geben Sie einen fixen Betrag der Zielwährung an, welchen Sie erhalten möchten.
7.    Anschließend können Sie sich über den Button „Vorschau“ die Auswirkung Ihrer Order ansehen.
8.    Als letztes übermitteln Sie die Order und der Währungstausch wird durchgeführt.
9.    Die neuen Barsalden sehen Sie unter der Überschrift „Ihre Barsalden“.


Anleitung zur Erstellung eines Paper-Trading-Konto

1.   Loggen Sie sich in Ihre Kontoverwaltung ein.
2.   Öffnen Sie das Menü über die drei „Striche“ in der oberen linken Ecke.
3.   Anschließend klicken Sie auf „Einstellungen“ und dann auf den Unterpunkt „Kontoeinstellungen“.
4.   Auf der rechten Seite „Konfiguration“ den Punkt „Paper-Trading-Konto“ mit einem Klick auf das Zahnrad öffnen.
5.   Auf der nächsten Seite vergeben Sie sich einen Benutzernamen und ein Passwort für Ihr Paper-Trading-Konto. Anschließend auf „Weiter“.
6.   Im nächsten Fenster erhalten Sie eine Bestätigung, dass Ihr Auftrag eingegangen ist und zum nächsten Geschäftstag bearbeitet wird.
7.   Am nächsten Tag können Sie sich mit Ihren neuen Paper-Trading-Logins in die TWS einloggen.


Interner Positionstransfer von IBIE zu FXFlat

1.  Loggen Sie sich in die Kontoverwaltung ein, von der Sie Positionen übertragen möchten.
2.  Öffnen Sie das Menü über die drei „Striche“ in der oberen linken Ecke.
3.  Anschließend klicken Sie bitte auf den Punkt „Transfer & Zahlen“.
4.  In dem sich öffnenden Untermenü wählen Sie den Punkt „Positionen übertragen“.
5.  Hier bieten sich die Auswählmöglichkeiten „Eingehend“, „Ausgehend“ und „Intern“. Bitte wählen Sie die Möglichkeit „Intern“.
6.  Bei Ursprungskonto sollte bereits das „alte“ Konto vorgewählt sein. Bei Zielkonto wählen Sie bitte Ihr Konto „UXXXXXXX“ bei FXFlat aus.
7.  Auf der neuen Seite sehen Sie nun eine Übersicht Ihrer Vermögenswerte. Bitte wählen Sie 8. Vermögenswerte aus, welche übertragen werden sollen.
8.  Im nächsten Schritt müssen Sie Ihre Identität bestätigen. Bitte geben Sie hierfür die Login-Daten Ihres Zielkontos ein.

Im Anschluss werden Ihre Positionen von IB übertragen.


Erstellen der TWS Einzahlungsnotiz

Nach erfolgreicher TWS-Kontoeröffnung und Erhalt der Login-Daten für Ihr Handelskonto, folgt im nächsten Schritt die Kapitalisierung des Kontos. Bitte befolgen Sie vor Tätigung der Überweisung die folgende Anleitung zum Erstellen der Einzahlungsnotiz:

1.    Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten in die Kontoverwaltung ein.
2.    Öffnen Sie das Menü über die drei Striche auf der oberen linken Seite
3.    Klicken Sie auf den Menüpunkt „Transfer & Zahlen“
4.    Anschließend klicken Sie auf den Unterpunkt „Guthaben übertragen“
5.    Klicken Sie nun auf den Punkt Einzahlung durchführen
6.    Anschließend wählen Sie die Währung in der die Einzahlung erfolgen soll. Bitte nutzen Sie für Einzahlungen Ihre hinterlegte Basiswährung
7.    Nach Auswahl der Währung klicken Sie auf „Banküberweisung / SEPA“
8.    Das nun geöffnete Formular ausfüllen und den „Einzahlung Betrag“ eintragen
9.    Als nächstes den Button „Überweisungsanweisungen abrufen“ anklicken
10.  Es öffnet sich eine Übersicht über die geplante Einzahlung. Dieser Seite entnehmen Sie die erforderlichen Daten für Ihre Überweisung.
11.  Tätigen Sie die Überweisung (die bisher erstellte Einzahlungsnotiz löst keine automatische Überweisung aus!)
12.  Nach erfolgreicher Überweisung klicken Sie auf den Button „ABSCHLIESSEN“


Anleitung für TWS Handelsberechtigungen

1.    Bitte loggen Sie sich in die Kontoverwaltung ein
2.    Erledigen Sie ggf. die notwendigen Schritte wie Passwortänderung etc.
3.    Wenn Sie auf der Startseite auf „Ihr Portfolio“ sind, öffnen Sie das Menü über die drei Striche in der oberen linken Ecke
4.    Klappen Sie den Punkt „Einstellungen“ auf und rufen den Punkt „Kontoeinstellungen“ auf
5.    Das dritte Feld ist nun „Handelserfahrung & Berechtigungen“. Klicken Sie in diesem Feld auf das Zahnrad in der oberen rechten Ecke.
6.    In dem neuen Fenster können Sie nun die Handelsberechtigungen auswählen, welche Sie beantragen möchten
7.    Anschließend klicken Sie auf „Weiter“
8.    Auf der nächsten Seite überprüfen Sie erneut Ihre Eingaben. Anschließend erneut auf „Weiter“ klicken.
9.   Als nächsten Schritt sehen Sie ein paar Hinweise zu den ausgewählten Berechtigungen. Scrollen Sie nach unten und unterschreiben(Ihren Namen eintippen) Ihre Auswahl. Dann auf „Weiter“.
10.  Sie landen nun auf einer Danke-Seite und die Berechtigungen sind beantragt werden. Die Freischaltung erfolgt innerhalb von 24 Stunden


TWS Marktdaten für die Stuttgarter Wertpapierbörse

Hier finden Sie die Anleitung zum Abonnieren der Marktdaten für Ihr TWS Konto:
1.    Bitte loggen Sie sich in die Kontoverwaltung ein.
2.    Wenn Sie auf der Startseite auf „Ihr Portfolio“ sind, öffnen Sie das Menü über die drei Striche in der oberen linken Ecke.
3.    Klappen Sie den Punkt „Einstellungen“ auf und rufen den Punkt „Benutzereinstellungen“ auf
4.    Über den Punkt „Marktdatenabonnements“ gelangen Sie zu Ihren aktuellen Marktdaten.
5.    Durch einen Klick auf das Zahnrad neben „Aktuelle GFIS-Abonnements“ können Sie Ihre zu abonnierenden Marktdaten auswählen.

Sie finden die Marktdaten „Stuttgart Boerse inklusive Euwax (SWB)“ unter Europa>Level 1.
Weitere Informationen zu Marktdaten und einer Anleitung mit Bildermaterial finden Sie hier.


Benutzerhinweise MetaTrader

Abgeltungsteuer für in Deutschland steuerpflichtige Kunden

Folgende Information ist ausschließlich relevant für Privatkunden, die dem deutschen Steuergesetz unterliegen.

Im Jahr 2021 und 2022 obliegt es unseren Kunden, die korrekte Besteuerung hinsichtlich der aus Termingeschäften erzielten Gewinne unter Berücksichtigung der ab 01.01.2021 geltenden steuerlichen Vorschriften des § 20 Absatz 6, Satz 5 und 6 Einkommenssteuergesetzes n.F. im Rahmen einer jährlichen Steuererklärung durchzuführen.

Weitere Informationen können Sie unserer Unterseite zum Einkommenssteuergesetz entnehmen.

Wenn Sie in Deutschland steuerlich veranlagt werden, wird die Abgeltungsteuer auf realisierte Gewinne sofort abgeführt. Eine Steuer- und Verlustbescheinigung erhalten Sie automatisch im ersten Quartal des Folgejahres per Post. Wichtig: Sollten Sie für das MetaTrader-Konto abgeltungsteuerpflichtig sein, so stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Konto immer über genügend Liquidität verfügt. Für Verluste, die durch die Abführung der Abgeltungsteuer entstehen, haftet der Kunde in vollem Umfang.  Wenn Sie den sofortigen Abzug der Kirchensteuer wünschen, können Sie das folgenden Formular ausfüllen und an [email protected] senden: 

Formular für den sofortigen Kirchensteuerabzug

Slippage

Die FXFlat Bank bemüht sich Ihnen jederzeit bestmögliche Preise und Ausführungen zu bieten. Trotzdem sind Preisabweichungen, sowohl positive als auch negative jederzeit möglich und treten möglicherweise vor allem in schnelllebigen Marktphasen, wie z.B. bei der Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten, auf. 

Realtime Umrechnung bzw. Konvertierung

Gewinne und Verluste in einer anderen Währung (Fremdwährung) werden unmittelbar zum dann aktuellen Marktpreis/Wechselkurs in die kontoführende Währung automatisiert vom Handelssystem umgerechnet.

Kontoauszug

Ein Kontoauszug wird Ihnen nach jedem aktiven Handelstag per E-Mail zur Verfügung gestellt. Eine Monatsübersicht bekommen Sie am Anfang des Folgemonats. Die Daten werden zusätzlich in der Handelsplattform im Menüpunkt › Kontohistorie bereitgestellt.

Leverage/Hebel

Unter folgendem Link können Sie sich über den Hebel der verschiedenen Kontomodelle informieren - Standardkonto und Professionelle Kunden.

NON-FIFO (First In-First Out)

Der MetaTrader ist nicht FIFO basiert: Sie können somit jede beliebige Position schließen - und nicht zwangsläufig die zeitlich zuerst eröffnete. 

Trailing-Stop

Trailing-Stops werden nur solange aktualisiert, wie Sie auf der Plattform eingeloggt sind. Sobald Sie sich abmelden oder ausloggen wird der dann geltende Trailing-Stop zum festen Stop-Loss.

Nachschusspflicht

Inhaber des Kontopaketes „Standard" unterliegen keiner Nachschusspflicht

Inhaber des Kontopaketes "Professional Plus" unterliegen generell keiner Nachschusspflicht, können jedoch unter gewissen Umständen nachschusspflichtig werden, vlg. Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Inhaber des Kontopaketes "Professional Classic" unterliegen in vollem Umfang der Nachschusspflicht

Risikoüberwachungssystem

Alle Konten, insbesondere vor Wochenenden und Feiertagen, werden einem risikobasierten Screening unterzogen. Für den Fall einer drohenden Unterschreitung der Netto-Margin-Anforderungen behält sich FXFlat das Recht vor, entsprechende Positionen zu reduzieren, sofern Sie nicht selbst für Ausgleich sorgen.

Margin Call

Eine Zwangsliquidation offener Positionen wird begonnen, wenn der in der Handelssoftware angezeigte Margin-Level 100% erreicht. Dabei schließt FXFlat zuerst die Positionen mit dem höchsten hypothetischen Verlust zum nächst handelbarem Kurs und verfährt weiter nach absteigender Größe, solange bis die Margin wieder ausreichend ist. Zunächst werden alle Positionen geschlossen, deren Referenzmarkt geöffnet ist. Eine Teilschließung einzelner Positionen findet dabei nicht statt. Die Zwangsliquidierung kann unter Umständen zu einem negativen Kontostand führen. Im schlimmsten Fall kann ein Unterschreiten der Mindest-Margin dazu führen, dass FXFlat sämtliche Positionen glattstellt.

Margin-Anpassung zum Wochenende (Prof-Classic/Plus)

Die Marginanforderung für das Halten einer Position über das Wochenende erhöht sich auf die Marginanforderung im Standardkonto. Die Erhöhung erfolgt für DE- und NL-Aktien-CFDs sowie die Index-CFDs DETEC30, HK50 und ES35 am Freitag um 16:30 Uhr MEZ und für alle anderen Produktgruppen am Freitag um 21:00 Uhr MEZ.

Zur Markteröffnung wird die Marginanforderung auf den Normalzustand zurückgesetzt.

US-Aktien-CFD und Asia-Aktien-CFD Besonderheit

Aufgrund einer steuerlichen Besonderheit sind US-Aktien-CFDs und Asia-Aktien-CFDs einen Tag vor dem Ex-Dividende-Tag bis 21:30 Uhr MEZ zu schließen. Sollten nach Ablauf der Frist noch offene Positionen bestehen, wird FXFlat diese glattstellen. Einen Tag vor dem Ex-Dividende-Tag können keine Positionen in dem betreffenden Produkt eröffnet werden. Dies kann je nach Trading-Software zu Komplikationen führen, da eine bestehende Position nicht mehr durch eine Gegenposition geschlossen werden kann. Eine Schließung ist weiterhin möglich, etwa über das Handelsterminal im MetaTrader oder den Order Manager im AgenaTrader. Im Notfall ist auch eine Positionsschließung durch unsere Handelsabteilung möglich.

Forex Spot

Bei Forex Spot handelt es sich um den Devisenkassamarkt (Interbankenmarkt). Forex Spot ist ausschließlich intraday zwischen 00:00 - 22:00 Uhr MEZ handelbar. Positionen sind nicht auf den nächsten Handelstag übertragbar und müssen innerhalb der Handelszeit geschlossen werden, andernfalls wird FXFlat die offenen Positionen ab 22:00 Uhr MEZ schließen. Bitte vermeiden Sie die Schließung der offenen Postionen durch FXFlat.

Future Handel (ist nur mit einem MetaTrader 5-Konto möglich) 

Bei FXFlat erhalten Sie kostenfreie Echtzeitkurse an der EUREX, wenn Sie mindestens 300 € Kommissionen als Privatkunde pro Monat erwirtschaften. An der CME müssen Sie mindestens 300 € Kommissionen als Privatkunde erwirtschaften. Sollte die Mindestkommission nicht erreicht werden, wird die fremde Gebühr in voller Höhe dem Tradingkonto weiterbelastet. Bitte beachten: Offene Positionen werden 1 Stunde vor Ablauf der Fälligkeit geschlossen. 3 Tage vor Fälligkeit werden die Futures auf "Close-only" gestellt. Die Margin-Anpassung für das Halten der Positionen über Nacht erfolgt ab dem 01.02.2021 um 21:45 Uhr MEZ und wird um 07:45 Uhr MEZ auf Normalzustand zurückgesetzt. Durch einen Hedge haben Sie die Möglichkeit die Margin-Belastung auf ein Minimum zu reduzieren. Hinweis: Offene Futures-Positionen werden durch das Öffnen einer Gegenposition nicht geschlossen oder teilverkauft.

Inaktivität 

Da die FXFlat Bank kein Einlageninstitut ist, werden die Gelder nach 30 Tagen der Inaktivität auf das Referenzkonto zurücküberweisen. Durch eine erneute Einzahlung kann der Handel jederzeit innerhalb eines Jahres wiederaufgenommen werden. 

Finanzierungskosten auf CFD-Positionen

Finanzierungskosten fallen sowohl für Long- als auch Short-Positionen an. Ausgenommen hiervon sind Future-basierte CFD-Produkte auf WTI, Brent oder EURO-Bund. 

Posteingang MetaTrader

Bitte beachten Sie, dass wichtige Kundeninformationen über den Posteingang des MetaTraders versendet werden. 

Maximale Orderanzahl

Die maximale Orderanzahl für offene Positionen und Pending-Orders beträgt summiert 250 auf dem MetaTrader 4. Auf dem MetaTrader 5 ist lediglich die Anzahl der Pending-Orders auf 250 begrenzt.

Systemausfall bei Ihnen

Bitte melden Sie sich in diesem Fall umgehend bei FXFlat, wenn Sie offene Positionen schließen wollen unter der 02102 100 49 400. 

Einzahlungen mit Kreditkarte

Zur Ersteinzahlung mit der Kreditkarte benötigt FXFlat eine Kopie von der Vorderseite der Kreditkarte. In beiden Fällen ist es wichtig, dass von der Kreditkartennummer nur die ersten 6 und die letzten 4 Ziffern erkennbar sind. Liegt keine Kopie zur Verifizierung vor, erfolgt unter Umständen keine oder verspätete Gutschrift auf Ihrem Handelskonto. Überweisungsdetails und Kontostände können Sie selbstverständlich unkenntlich machen. 

Ein- und Auszahlungen mit PayPal

Ein- und Auszahlungen mit PayPal sind kostenfrei. Eine Auszahlung zurück auf das PayPal-Konto kann nur vorgenommen werden, wenn zuvor mit PayPal eingezahlt wurde.

Verifizierung eines Referenzkontos

Erfolgt keine Einzahlung über das bei FXFlat im Kontoantrag hinterlegte Referenzkonto, muss das Konto, bevor eine Auszahlung durchgeführt werden kann, verifiziert werden. Dazu sende Sie bitte die Kopie eines Kontoauszugs von Ihrem Referenzkonto. Überweisungsdetails und Kontostände können Sie selbstverständlich unkenntlich machen.


Fragen zur FXFlat Kontoeröffnung, Software und Trading

Wie sind die Mindestanforderungen für eine Kontoeröffnung?

Um ein Konto eröffnen zu können, müssen Sie mindestens folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie handeln auf eigene Rechnung und mit eigenen Geldern;
  • Mindestalter 18 Jahre;
  • Mindesteinlage von 200,00 €;

Wie kann ich ein Konto eröffnen?

Klicken Sie auf “Handelskonto eröffnen” und folgen Sie dem Online-Antrag. Nachdem Sie alle Angaben gemacht haben, werden wir diese überprüfen und Sie umgehend kontaktieren.

Was kostet der Handel mit FXFlat?

Es gibt beim CFD oder Forex-Handel im MetaTrader-Konto keine Kosten außer dem Spread und den Finanzierungskosten. Im Futures-Handel fallen Kommissionen an.

Kann ich Orders über das Telefon abwickeln?

Sie können Ihre Aufträge auch telefonisch mit uns abwickeln. Um den Handel zu erleichtern, erlaubt die Plattform jedoch Benutzern, Limit- und Stop-Orders zu nutzen um Verluste zu stoppen, Profit mitzunehmen und höhere oder niedrigere Begrenzungen zu setzen.

Was ist eine Handelseinheit (Lot)?

Auf der FXFlat Plattform entspricht 1 'Lot' einer Einheit der Basiswährung eines Währungspaars. Zum Beispiel: 1 Lot USD/CAD, USD/CHF oder USD/JPY entspricht 100.000 U.S. Dollar. 1 Maßeinheit EUR/USD, EUR/CHF oder EUR/AUD entspricht 100.000 Euro. Sie können aber auf Wunsch auch andere Lotgrößen auswählen, wie beispielsweise Minilots und Microlots.

Kann ich Echtzeit-Charts bei FXFlat nutzen?

Ja, in der Chartsoftware auf der Trading-Plattform werden Charts in Echtzeit zur Verfügung gestellt (außer Future-Handel). Die Chartanzeige kann in verschiedenen Zeitintervallen dargestellt werden. Diese Intervalle können Sie auf Ticks, 1 Min. bis 5 Min., 10 Min. bis 55 Min., 1 Stunde bis 8 Stunden und auf Tages-, Wochen-, und Monatsbasis einstellen.
Zum Beispiel: Stellen Sie den DE30 auf ein 10-Minuten-Intervall ein, so wird alle 10 Minuten ein Kurspunkt in das Chartfenster eingezeichnet und mit vorhergehenden Kurspunkt verbunden. So entsteht der aktuelle Chart auf 10-Minuten-Basis.

Welche Chart-Arten kann ich nutzen?

Sie haben die freie Wahl zwischen: Linienchart, Balkenchart, Kerzenchart, Heikinashi, Kagichart und dem 3 Zeilenbruch Chart. Zum Thema "Technische Analyse" finden Sie auch online Schulungen (Webinare) auf unserer Internetseite.

Welche Order-Arten kann ich nutzen?

FXFlat erweitert das Angebot der Order-Arten fortlaufend. Derzeit können Sie wählen zwischen: Limit-Order, Stop-Order, OCO-Order, Trailing-Stops und Kombinationen dieser Order-Arten.

Wie werden meine Positionen gegenüber meiner Sicherheitsleistung überprüft?

Die Trading Software überprüft automatisch, fortlaufend und in Echtzeit die erforderliche Margin aller offenen Positionen. Die Kontozusammenfassung, welche über die hinterlegte Margin und die noch verfügbare Margin-Auskunft gibt, ist auf dem Bildschirm ständig und in Echtzeit sichtbar. Bei allen Kontotypen wird bei nur noch 100% Eigenkapital im Bezug zur erforderlichen Margin werden die erforderlichen Positionen und Orders gelöscht (siehe Erläuterungen zum Margin Call).

Werden Stopp Loss und limitierte Aufträge zu den spezifizierten Preisen ausgeführt?

Wenn Sie eine Order aufgeben, stellt Ihnen die Plattform einen aktuellen Kurs zur Verfügung. Sie können sich gegen unerwartete Preisbewegungen schützen, indem Sie Preisbegrenzungen zu Ihrer Order hinzufügen (Slippage). Die Order wird nur dann ausgeführt, wenn der Preis innerhalb dieser Vorgaben liegt.

Wie hoch sind die Finanzierungskosten wenn ich einen CFD über Nacht halte?

Die Höhe der Belastung orientiert sich am LIBOR +/- 3,00%. Beispielrechnung: Sie kaufen einen Dax-CFD zu 12.000 Punkten, und halten diesen für eine Nacht. Der LIBOR würde beispielsweise bei 0,50% notieren. Dann wäre die Rechnung wie folgt: (12.000 Punkte * 3,50 %) / 360 = 1,17 €. Dies würde bedeuten, dass sich Ihre Finanzierungskosten pro Overnight-Periode auf 1,17 € belaufen.

Wie hoch sind die Finanzierungskosten im Forex-CFD Handel?

Im Forex Handel muss man berücksichtigen, dass man gleichzeitig in einer Währung long ist und in der anderen Währung short. Wenn man dies am Beispiel EUR/USD (fiktiver Stand 1,10) betrachtet, wäre die Situation wie folgt. Wenn Sie 100.000 EUR/USD kaufen, dann würden Sie 100.000 EUR nehmen, um 110.000 USD zu bekommen. Für die -100.000 EUR würden Sie den LIBOR abzüglich 3,00% erhalten (jedoch nicht wenn der Satz unter 0 liegt, da es ja dann zu einer Belastung auf dem Kundenkonto führen würde) und für die 110.000 USD müssten Sie den LIBOR + 3,00% bezahlen. Der effektive Satz läge bei diesem Beispiel bei ca. 3,40% was einer Belastung in Höhe von ca. 7,44 € entspräche. Die Berechnungsgrundlage für den Währungshandel lautet wie folgt: Z = (V*P*L)/t 

Z = Täglicher Zinsatz (SWAP Satz)
V = Handelsvolumen
P = Durchschnittlicher Kauf– und Verkaufskurs während des Rolls
t = Anzahl der Tage der gehaltenen Position

Wenn die erste Währung einen höheren Zinssatz hat, erhalten Sie eine Gutschrift, wenn Sie eine Long-Position haben wohin gegen Sie bei einer Short-Position belastet werden. Wenn die erste Währung einen niedrigeren Zinssatz hat, werden Sie bei einer Long-Position belastet und erhalten eine Gutschrift bei einer Short-Position.

Wann werden Finanzierungskosten belastet?

Für die Berechnung der Finanzierungskosten gibt es einen täglichen Stichpunkt, an dem jede offene CFD- und Forex-Position (außer Future-basierte-CFDs) mit Finanzierungskosten belastet wird. Der Zeitpunkt kann zeitlich stark variieren, Erfahrungswerte zeigen das die Zinsbelastung nach 22:00 CET (17:00 CT) (+/- 2 Stunden) vorgenommen wird. Dieser Wert kann je nach Sommer- und Winterzeit zusätzlich variieren. Finanzierungskosten fallen nur an, wenn eine Position zu diesem Zeitpunkt offen im Depot liegt. Hierbei ist es egal, ob die Position vor 10 Minuten oder 10 Stunden eröffnet wurde. Gleiches gilt andersrum: Wenn Sie 10 Minuten vor dem Stichpunkt die Position schließen, werden keine Kosten belastet auch wenn Sie die Position den ganzen Tag offen hatten.


Allgemeine Fragen zum Trading, börsenspezifische Fragen - Börsenlexikon

Was bedeutet Devisenhandel?

Devisenhandel, auch als FX oder Forex bezeichnet, ist der Handel einer Währung gegen eine andere. In Handelsvolumen ausgedrückt ist der Währungsmarkt der größte Markt der Welt. Dieses Auftragsvolumen ist größer als das vom Bund oder den Börsen.

Was sind die am häufigsten gehandelten Währungen?

Die am häufigsten gehandelten Währungen sind: USD, EUR, JPY, GBP, CHF, CAD und AUD. Das am häufigsten gehandelte Währungspaar ist EUR/USD.

Warum Währungen handeln?

Währungen werden zum Beispiel zum Absichern von Währungsdifferenzen (Hedging) und für spekulative Zwecke gehandelt. Währungsmärkte können ideal für spekulatives Handeln genutzt werden.

Was ist und wozu dient die Technische Analyse?

Die Technische Analyse ist ein systematischer Ansatz, der die Marktbewegungen analysiert und sich dabei auf historische und grafische Daten stützt. Anhand der Technischen Analyse kann bestimmt werden, ob ein Finanzprodukt über- oder unterverkauft ist. Die Technische Analyse ermöglicht ebenfalls, wichtige Trendwenden an den Märkten oder in Bezug auf ein Produkt zu erkennen und neue Tendenzen zu antizipieren.

Was ist eine Fundamentalanalyse?

Die Fundamentale Analyse benutzt Wirtschaftsdaten zusammen mit Nachrichten, um Marktsituationen zu analysieren.

Was ist bid und ask?

Bid (Geld) - der Preis, zu dem Kunden verkaufen. Ask (Brief) - der Preis zu dem Kunden kaufen. Zum Beispiel: EUR/USD wird mit einem Kurs von 1.2250/53 gehandelt. Der Bid ist der linke oder der erste der zwei Kurse: 1.2250. Dieser Kurs ist der Umrechnungssatz, wenn sie EUR verkaufen und USD kaufen. Der Ask ist der rechte oder der zweite von den zwei Kursen: 1.2253. Dieser Kurs ist der Umrechnungssatz, wenn sie EUR kaufen und USD verkaufen

Was ist ein "tom next trade"?

Die aktuelle Position wird am Ende des Tages geschlossen und am nächsten Tag zum Eröffnungskurs wieder aufgenommen. Auch bezeichnet als "tomorrow next procedure".

Was ist Leverage?

Leverage ist ein Hebeleffekt der bewirkt, dass sich ein bestimmtes eingesetztes Kapital überproportional vervielfacht oder verringert

Was ist ein Spread?

Die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs – der An- und Verkaufskurs.

Was ist der Unterschied zwischen einer Order, einem Handel und einer Position?

Eine Order ist die Absicht, zu definierten Bedingungen zu handeln.
Ein Handel ist die Ausführung einer Order.
Eine Position ist die Gesamtheit aller Handelsgeschäfte für einen bestimmten Markt.

Was ist der Unterschied zwischen einer Marktorder und limitierten Aufträgen?

Unlimitierte Börsenaufträge werden zum nächstmöglichen Marktpreis ausgeführt. Limitierte Aufträge sind Aufträge, zu denen ein Handel zukünftig durchgeführt werden soll, sobald der Marktpreis einen spezifizierten Preis erreicht. Ein limitierter Auftrag ist eine vom Kunden vorgegebene Einschränkung auf den maximal zu zahlenden Preis (beim Kauf) oder den zu empfangenden Mindestpreis (beim Verkauf).

Was ist der Hebelfaktor?

Der Hebelfaktor bezieht sich auf das Verhältnis der Sicherheitsleistung (Margin) zur Handelsposition. Sie können auf dem Handelskonto einen Hebel von 1:20, 1:100 oder 1:200 nutzen. Wenn Sie z.B. mit einem Hebel von 1:50 arbeiten, bedeutet dies, dass Sie eine Position handeln können, die 50x größer ist als ihr tatsächlicher Kapitaleinsatz. 

Wie gehe ich mit dem Handelsrisiko um?

FXFlat bietet Kunden verschiedene Möglichkeiten Risiken zu begrenzen. Handeln Sie nur mit Geld, dessen möglichen Totalverlust Sie verkraften können.

  • Stopp Loss-Orders
  • Niedrigerer Hebel

Kann ich mich in jede beliebige Risikoklasse einstufen oder muss ich entsprechende Nachweise erbringen?

Die Einstufung in eine Risikoklasse nehmen Sie in eigener Verantwortung vor. Bitte orientieren Sie sich, um finanziellen Verlusten vorzubeugen, dabei stets an Ihrer tatsächlichen Erfahrung im Wertpapierhandel. Wir stufen alle Neukunden generell als Privatkunden (Retail) ein.


Allgemeine und System- bzw. Computer-spezifische Fragen


Sind die Transaktionen auf FXFlat gesichert?

FXFlat verwendet die modernste verfügbare Sicherheitstechnologie. Sämtliche Übermittlungen zwischen Ihrem Computer und unseren Servern sind verschlüsselt: Daher ist es ausgeschlossen, dass übermittelte Daten in die Hände Dritter gelangen. Jede Transaktion wird auf Ihrem Bildschirm bestätigt. Sollten Sie nicht mit dem Computer verbunden sein, erscheinen die Bestätigungen bei Ihrer nächsten Einwahl in die Plattform.

Ist mein Geld abgesichert?

Kundengelder auf Konten bei dee FXFlat Bank werden segregiert gehalten und unterliegen dem Schutz der EdW (Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen). Die Hauptbankverbindung ist bei der Sparkasse. 

Abgeltungssteuer

Für die deutschen Konten wird die Abgeltungssteuer automatisch abgeführt.

Was kostet eine Rücküberweisung und wie lange dauert diese?

Eine Überweisung dauert normalerweise maximal 1 bis 2 Bankarbeitstage und ist kostenfrei.


Ist der Handel mit Micro- und Minilots möglich?

Ja - kein Problem. Sie können frei wählen zwischen den Lotgrössen 1.000 (Microlots), 10.000 (Minilots) oder 100.000 (Standardlot).

Welche Uhrzeit zeigt die Handelsplattform an?

Die Handelsplattform zeigt GMT + 2 Stunden an. In der Regel plus 1 Stunde zur Uhrzeit in Deutschland.


FAQ Formular

Ihre Frage findet sich nicht in unserem FAQ-Bereich wieder? Oder eine unserer Antworten ist (noch) nicht ausreichend für Sie?
Dann nutzen Sie bitte unser FAQ Formular und helfen Sie uns, den Service noch weiter zu verbessern.
Selbstverständlich können Sie uns auch über unsere vielfältigen Kontaktmöglichkeiten persönlich erreichen!
Zögern Sie also bitte nicht - wir freuen uns auf Ihre Anfragen!


NEHMEN SIE KONTAKT ZU UNS AUF!

phone
TELEFON-SUPPORT

0800-0393528